Anwenderbericht Rindt Druck:
Beliebige Anpassungen


April 2023

«Entscheidend für uns war die Flexibilität des Systems»

Rindt Druck in Fulda hat uTraxx eingeführt, weil die ERP-Lösung einen sehr hohen Grad an Automatisierung erlaubt. Wichtig war dem Druckunternehmen aber auch, dass es mit der äusserst flexibel gestalteten Software selbständig beliebige Anpassungen vornehmen kann.

Sebastian Jerabeck, Inhaber und Geschäftsführer der Druckerei Rindt

«Es musste schnell gehen», erinnert sich Sebastian Jerabeck, Inhaber und Geschäftsführer von Rindt Druck in Fulda. Weil man mit dem bisherigen System extrem unzufrieden war, musste der Wechsel so rasch wie möglich erfolgen. Nachdem man sich für uTraxx print4.0 entschieden hatte, ging das System bereits ein halbes Jahr später live, im Oktober 2021. Die «Planungs-, Realisations- und Testphase war sehr kurz», sagt der Rindt-Chef. Er und sein Team waren insbesondere in der Aufbau- und Startphase stark gefordert, da sie die für die Druckerei passende Lösung aktiv mitgestalteten.

Mit dem auf uTraxx basierenden User-Interface lässt sich intuitiv arbeiten.

Viel Eigenentwicklung

«Wir wollten unbedingt eigenständig Anpassungen vornehmen können», betont Sebastian Jerabeck. Die Flexibilität, die uTraxx bietet, sei das entscheidende Kriterium für den Kauf gewesen. Kalkulation und Schnellerfassungen wurden basierend auf den Standardvorgaben von uTraxx selbständig aufgebaut. Auch die User-Interfaces wurden komplett neu gestaltet. «Wir wollten etwas Modernes und Frisches», sagt Sören Plur, der bei Rindt Druck für die Entwicklung zuständig ist. Dass die Optik zum Unternehmen passe, sei sowohl für die Kunden wie auch für die Mitarbeitenden von grosser Bedeutung. 


Kundenorientierte Mehrwertdruckerei

Die auf Bogen- und Digitaldruck spezialisierte Firma produziert Bücher, Kataloge und Broschüren und hat als zusätzliches wichtiges Standbein den Verpackungsdruck auf- und ausgebaut. Die insgesamt mehr als 2'000 Kunden entstammen ganz unterschiedlichen Branchen, darunter Banken, Pharma-, Automobil- und Finanzindustrie. Sie nutzen ein Angebot, das weit über die Druckabwicklung hinausgeht. Die Firma Rindt versteht sich als «Mehrwertdruckerei» und «technisch-kreative Problemlöserin», die auch «Dinge produziert, bei denen andere passen müssen». Hergestellt werden nicht nur die gängigen Produkte, Auflagen und Formate, sondern weit darüber hinausgehende Halb- und Spezialformate. Ausgehend vom Kundenwunsch suchen die Druckprofis von Rindt nach dem zum Kundenwunsch passenden Material und Format, sie kümmern sich um Veredelung, Effizienz und Preis eines Auftrags.   

Enormes Einsparpotenzial

Im Hintergrund sorgt die uTraxx-Software für die automatisierte Auftragsabwicklung. Mithilfe von künstlicher Intelligenz kalkuliert das System selbständig, ermittelt den günstigsten Produktionsweg und berechnet die optimalen Ausschiesser. «Die Geschwindigkeit, mit der wir Aufträge abwickeln, ist sehr hoch und das Sparpotenzial ist enorm», sagt Sebastian Jerabeck. Allerdings seien die durch den Umstieg auf uTraxx realisierten Einsparungen durch den «krassen Veränderungsprozess» den die Branche erlebe, fast wieder egalisiert worden. «Es gibt eine starke Tendenz zu Kleinstauflagen, weshalb wir bei etwa derselben Anzahl an gedruckten Bögen, mehr Personal benötigen, um die Aufträge abzuwickeln». In einem nächsten Schritt soll die Maschinenanbindung über JDF die Automatisierung weiter voranbringen. Standardaufträge sollen dann vollständig automatisiert abgewickelt werden können und dadurch die Vorstufe weiter entlasten. «Wir werden unsere Leistungsfähigkeit mit uTraxx auf ein neues Level katapultieren können», ist Sebastian Jerabeck überzeugt. 

Drucksaal bei Rindt Druck

Partnerschaftliche Zusammenarbeit

Die teilweise überhastete und holprige Startphase, in der es insbesondere bei der Lagerbewirtschaftung zu Problemen gekommen war, gehört der Vergangenheit an. Rückblickend hätte man sich wohl mehr Zeit lassen müssen, meint Geschäftsführer Jerabeck, aber schlieslich habe man gemeinsam eine Lösung gefunden und sei heute froh, dass man uTraxx eingeführt habe. Die Zusammenarbeit mit dem Team des Software-Lieferanten beschreibt er als sehr partnerschaftlich: «Wir lernen zusammen, unterstützen uns gegenseitig und wachsen zusammen.»  

Rindt Druck in Fulda-Lehnerz

Moderne Druckerei mit Tradition

Gegründet 1931, hat sich die Druckerei Rindt in Fulda überregional als moderne Bogen-Offset- und Digital-Druckerei etabliert. Investiert wurde sowohl in neue Gebäude als auch in den Maschinenpark mit drei Hochleistungsdruckmaschinen. Rindt Druck ist spezialisiert auf Buch-, Katalog, Broschüren- und Verpackungsdruck und beschäftigt rund 70 Mitarbeitende. Der Papierverbrauch liegt bei 3'500 Tonnen im Jahr, die Hälfte davon stammt aus umweltfreundlicher Produktion. Inhaber ist seit Januar 2023 der bisherige Geschäftsführer Sebastian Jerabeck. 

Autorin: Helga Kesser, Lead Communication uTraxx
Publiziert in: Grafische Palette, Ausgabe 2/2023

Sie möchten gerne mehr wissen? Kontaktieren Sie uns. 

Ulf Wilke und das gesamte Team
von uTraxx freuen sich, Sie kennenzulernen.

* Pflichtfelder

uTraxx

  • © 2020 uTraxx AG 
    All Rights Reserved

Besuchen Sie uns

Unser Newsletter

Bitte senden Sie mir regelmäßige Magazinartikel zu. 
Wir versenden Newsletter etwa einmal pro Monat.